„Da ist ein Sehnen tief in uns…“ – das war das Lieblingslied unseres geliebten evangelischen Studentenpfarrers Michael Ogrzewalla.
Mit seinem Sohn war er diesen Dienstag mit dem Fahrrad unterwegs – er brach zusammen und verstarb.

Das ist traurig und bitter – für seine Frau Eva und sein „Söhnchen“ (so nannte er Florian) noch viel mehr als für uns.
Er war ein fröhlicher Mensch und Christ, ein Lebemensch. Gerade diese Seite hat ihn an Christus fasziniert, alles Lebensfeindliche und Griesgrämige war ihm verhasst.
Arzt und Heiland waren seine Christusbilder. Diese Bilder sind Wirklichkeit an ihm geworden – das ist die Hoffnung in unserem Glauben.
In aller Trauer wollen wir versuchen, diese Freude des Christenmenschen auch in diesen Tagen und Wochen auszustrahlen.

Heute Abend laden wir um 19 Uhr in unsere Räume ein, um zu beten, zu erinnern, gemeinsam zu trauern und zu musizieren – es wäre schön, wenn alle kämen, die in Ulm sind und sich irgendwie Zeit nehmen können.

Die Trauerfeier findet am Montag, 22. August, um 14 Uhr in St. Georg statt.
Im Anschluss an die Trauerfeier laden wir zur Begegnung in die EKSG ein, natürlich auch alle, die dazu kommen wollen.

In tiefer Trauer und voll Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit mit unserem Michael

Michael_Ogrzewalla_Abschied_Plakat