Schwangerschaft in Europa – Deutschland
Geburtenrate:
1,50 Geburten / Frau
8,42 Geburten / 1.000EW
Heute und auch in den kommenden Wochen wollen wir die
Schwangerschaft in Deutschland, aber auch in anderen Ländern der
Welt betrachten.
In Deutschland herrscht große Freiheit in der Familienplanung und –
Gestaltung junger Paare. 1-3 Kinder in Deutschland gilt als Norm,
Familien mit deutlich mehr Kindern trifft man heutzutage nicht mehr zu
häufig an. In der Generation unserer Großeltern waren Großfamilien mit
vielen Kindern keine Ausnahme.
Die Frau steht zwischen Karriere und Familie und muss beide Aspekte in
der Planung und auch während der Schwangerschaft berücksichtigen.
Während der Schwangerschaft finden viele Vorsorgeuntersuchungen,
Vorbereitungstreffen und Informationsveranstaltungen statt, um auf die
Geburt und das Leben mit dem Kind optimal vorbereitet zu sein. Kommt
ein Kind frühzeitig zur Welt ist aufgrund der sehr guten medizinischen
Möglichkeiten ein Überleben des Kindes ab der 23./24.
Schwangerschaftswoche möglich – unfassbar, oder?
Der Mutterschutz ist mit sechs Wochen vor dem Geburtstermin
festgelegt. Nach der Geburt besteht für den Vater ein gesetzlicher
Anspruch auf Elternzeit, damit beide Eltern das Kind gleichermaßen
großziehen können.

 


Gedanken zum heutigen Tag:
Was findest du daran gut, was verbesserungswürdig in unserem Land?
Was würdest du dir für dich selbst wünschen?
Wie war es wohl bei unseren Eltern oder Großeltern?
Es gibt den Satz „Wir haben das Glück, in die Welt in einem Land wie
Deutschland hineingeboren zu sein“. Welche Gedanken habt ihr beim
Lesen dieses Satzes?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare